steuerberatung münchen u. langrock, steuerberaterin

Zur Startseite Steuerberatung u. Langrock, SteuerberaterinUlrike LangrockSteuerberater München, Ulrike Langrock, Ottobrunn, Aufruf meiner EmailadresseUlrike Langrock - Anfahrt und AdresseImpressum von Ulrike Langrock

Honorar


Muss guter Rat teuer sein??

Guter Rat muss nicht teuer sein.

Die von mir erbrachten Leistungen werden nach der Gebührenordnung für Steuerberater abgerechnet.

Die Grundlage für die Ermittlung des Honorars sind die Gegenstandswerte (z. B. Umsatz, Einkünfte), der Schwierigkeitsgrad der Arbeit und der Zeitaufwand.

Die beiden letzten Faktoren, und damit die Höhe meines Honorars, können Sie unmittelbar zu Ihren Gunsten durch die Qualität Ihrer Vorarbeit beeinflussen. Denn in einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit sinnvoller Arbeitsaufteilung nehmen Sie nur wirklich erforderliche Dienstleistungen in Anspruch und bestimmen dadurch selbst die Höhe der anfallenden Gebühren.

Ich bin davon überzeugt, dass Ihnen meine Leistungen erheblich mehr Nutzen bringen können, als sie kosten.




Die StBGebV sieht Wertgebühren, Betragsrahmengebühren und Zeitgebühren vor.

Die Wertgebühren (§ 10 StBGebV) bestimmen sich nach den Tabellen A bis E der Steuerberatergebührenverordnung. Sie richten sich nach dem Wert, den der Gegenstand der beruflichen Tätigkeit hat, dem sogenannten Gegenstandswert. Die konkrete Höhe einer Gebühr ergibt sich aus

a) dem Gegenstandswert der Tätigkeit des Steuerberaters

Beispiel:

- Buchführung:

Gegenstandswert ist der jeweils höchste Betrag, der sich aus dem Jahresumsatz oder aus der Summe des Aufwandes ergibt.

- Aufstellung der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung:

Gegenstandswert ist das Mittel zwischen berichtigter Bilanzsumme (entspricht etwa Summe der Aktivseite) und der betrieblichen Jahresleistung (entspricht etwa Jahresumsatz) bzw. der betriebliche Jahresaufwand, wenn dieser höher ist als die Jahresleistung.

- Einkommensteuererklärung:

Gegenstandswert ist die Summe der positiven Einkünfte, jedoch mindestens 6.000 Euro.

und

b) der Anwendung eines Zehntelsatzes für diese Tätigkeit

und

c) der entsprechenden Gebührentabelle der StBGebV.

Bei der Festlegung des Zehntelsatzes ist der Steuerberater an den in der StBGebV vorgegebenen Rahmen gebunden. Innerhalb dieses Rahmens bestimmt der Steuerberater die Gebühr unter Berücksichtigung aller Umstände, insbesondere der Bedeutung der Angelegenheit, des Umfanges und des Schwierigkeitsgrades der im konkreten Fall vom Steuerberater erbrachten Leistungen (§ 11 StBGebV).

Textauszug von der Bundessteuerberaterkammer, Berlin 

Ulrike Langrock
Steuerberaterin
Jagdstrasse 5b
85521 Ottobrunn
e m a i l k o n t a k t
089-60 90 594
089-125 90 992
0174-757 14 84
Datenschutz & Impressum : : : Startseite Steuerberatungshilfe : : : Design by Netmuc Webdesign